Volunteer-Registrierung für UCI Straßenrad WM 2018 geöffnet – jetzt anmelden und dabei sein!

Innsbruck, 14.11.2017 – Von 22. bis 30. September 2018 wird die UCI Straßenrad WM und damit das absolute Highlight im internationalen Straßenradsport in Innsbruck-Tirol zu Gast sein. Das volunteer team tirol ist wieder mit vollem Einsatz in vielen spannenden Bereichen mit dabei. Die Registrierung ist ab sofort geöffnet.

Rund 1.500 Volunteers haben die Chance, zwölf Mal packende Renn-Action hautnah mitzuerleben, einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen eines internationalen Mega-Events zu werfen, neue Leute kennen zu lernen, Erfahrung im Eventmanagement zu sammeln und als Teil eines begeisterten Teams zu erleben, was es heißt, gemeinsam ein Ziel zu erreichen. Wer einen der 1.500 Volunteerplätze bei der UCI Straßenrad WM 2018 ergattern möchte, kann sich ab sofort ganz einfach auf der Online-Plattform anmelden und zwischen 14 spannenden Einsatzbereichen wählen.

„Bei der Zuteilung der Jobs legen wir größten Wert darauf, jeden Volunteer entsprechend seinen persönlichen und beruflichen Fähigkeiten, Wünschen und Interessen einzusetzen. Mit dem richtigen Job-Training, das zur Vorbereitung in allen Bereichen stattfindet, geht schließlich auch kein Volunteer unvorbereitet zum Event“, so Martina Wolf, volunteer team tirol Koordinatorin.

Wer gerne mit Listen und Zahlen jongliert oder handwerklich begabt ist, wer „Improvisation“ als zweiten Vornamen führt und unter Zeitdruck immer einen kühlen Kopf bewahrt, ist im Bereich „Event Operations“ perfekt aufgehoben. Sportfreaks, die Regen, Sturm und andere Wetterkapriolen nicht als Problem, sondern als Herausforderung ansehen und bereit sind anzupacken, werden sich im Bereich „Sport“ sofort zu Hause fühlen. Details zu diesen und den weiteren Kerneinsatzbereichen – Client Servies, Media & Communications und General Management – sowie alle Infos zu den Rahmenbedingungen für Volunteers sind auf der offiziellen Website der UCI Straßenrad WM 2018 zu finden.

Volunteering – „ein tolles und einzigartiges Erlebnis“

Martina Wolf koordiniert die Einsätze der Volunteers rund um die UCI Straßenrad WM 2018: „Je nach Bereich und Aufgabe variiert der Zeitraum der Volunteereinsätze. Der Großteil der Volunteers wird erst knapp vor dem Event bzw. während und ein paar Tage nach dem Event im Einsatz sein, aber auch jetzt unterstützen uns bereits einige Volunteers – zum Beispiel in Sachen Rad WM Promotion – tagesweise.“ Sophia Hofer ist seit einigen Wochen im Rad WM Promotion-Team: „Erzählt man, dass man freiwillig und unbezahlt in seiner Freizeit arbeitet, lautet die erste Frage fast immer: ‚Wieso?‘ Die rationale Antwort darauf wäre vermutlich, weil man sich gerne sozial engagiert und es im Lebenslauf eines Studenten auch einfach gut aussieht. Diese Antwort ist nicht verkehrt, aber unvollständig. Für mich sind es vor allem auch die Leute, die Gespräche und die Erlebnisse, die mit einem großen Event wie der Rad WM verbunden sind. Ein Event von Anfang an wachsen zu sehen und zu begleiten ist schlicht ein tolles und einzigartiges Erlebnis.“

Für viele Volunteers ist die UCI Straßenrad WM 2018 nicht der erste Event, bei dem sie im Einsatz sind. Einige der HelferInnen, wie Rebecca Barlow, waren bereits bei einer Vielzahl an Events mit dabei: „Die Straßenrad WM ist nun schon mein vierter Volunteer-Einsatz. Ich möchte unbedingt als Streckenposten eingeteilt werden, da ich in diesem Bereich direkt an der Strecke stehen kann, mitten im Geschehen bin und die AthletInnen aus der ersten Reihe miterleben kann.“

Volunteering bei der UCI Straßenrad WM 2018 – jetzt anmelden und hautnah mitten im Geschehen sein

Damit der Blick hinter die Kulissen der Rad WM 2018 für alle Volunteers zu einem einmaligen Erlebnis wird, schafft das Organisationsteam in Zusammenarbeit mit dem Volunteer-Management der innsbruck-tirol sports GmbH die bestmöglichen Rahmenbedingungen. Alle teilnehmenden Volunteers erhalten neben einem Volunteer-Outfit im Event-Design auch Verpflegung während den Schichten und ein Praxiszeugnis. „Die größten Highlights sind erfahrungsgemäß – so kennen wir es von diversen Großsportveranstaltungen aus der Vergangenheit wie den YOG 2012, den ICG 2016 oder auch Crankworx Innsbruck – die gemeinsamen Aktivitäten. Von den monatlichen Volunteer-Hotspots über jobspezifische Trainings bis hin zu den Event-Einsätzen an sich und der Thank You-Party, die bei keinem Event fehlen darf, bestehen zahlreiche Möglichkeiten, andere Volunteers kennenzulernen, etwas dazuzulernen und natürlich Spaß zu haben“, weiß Michael Furtmayr, Volunteer Koordinator der UCI Straßenrad WM 2018.

Wer mindestens 18 Jahre alt ist und als Teil des Volunteer-Teams bei der UCI Straßenrad WM 2018 mit dabei sein möchte, kann sich ab sofort über die Online-Plattform registrieren. Mit wenigen Klicks können interessierte Volunteers ein persönliches Profil erstellen, Qualifikationen, Interessen und Wunsch-Einsatzbereiche sowie zeitliche Verfügbarkeiten für den Event eintragen. Anmeldeschluss ist der 31. März 2018.

Wer sich einmal auf der Plattform registriert hat, kann sich ganz unkompliziert für weitere Einsätze anmelden. In den kommenden Jahren finden neben der UCI Straßenrad WM (2018) auch der Mountainbike-Megaevent Crankworx Innsbruck (Juni 2018), die Kletter-WM (2018) und die Winter World Masters Games (2020) statt.

„Wir, die innsbruck-tirol sports GmbH (ITS), haben das volunteer team tirol – aufbauend auf die Youth Olympics – im Rahmen der Innsbruck 2016 International Children’s Games ins Leben gerufen. Dadurch ist es möglich geworden, motivierten Freiwilligen eine nachhaltige Plattform zu bieten, um bei verschiedensten Großprojekten in der Region dabei zu sein. Mit der Vielzahl an Projekten werden die nächsten Jahre für Volunteers in ganz Tirol besonders spannend“, verrät Georg Spazier, Geschäftsführer der innsbruck-tirol sports GmbH.

Alle Infos zur Anmeldung und weitere Details zum volunteer team tirol auf der offiziellen Website, sowie auf Facebook, Instagram, und YouTube.

Das volunteer team tirol in Action
©innsbrucktirolsports/shootandstyle.com

Downloads für diese Presseaussendung:

Zurück zur Übersicht