Der Countdown läuft

Innsbruck, Österreich; 24.10.2017 – In exakt 333 Tagen ist es soweit. Am 22. September 2018 fällt der Startschuss zu den 2018 UCI Road World Championships in Innsbruck-Tirol. Georg Spazier (Innsbruck-Tirol Rad WM 2018) und Kevin Benjamin (Union Cycliste Internationale) enthüllten heute gemeinsam mit Landeshauptmann Günther Platter und Vertretern der Stadt Innsbruck die offizielle Countdown Uhr.

Die besten StraßenradfahrerInnen der Welt werden von 22. bis 30. September 2018 in Innsbruck-Tirol zu Gast sein. Neben den rund 1.000 AthletInnen werden bis zu 500.000 Radsportbegeisterte aus aller Welt erwartet.

„Die Straßenrad WM ist eine der größten Sportveranstaltungen, die jemals in Innsbruck und Tirol stattgefunden hat. Durch dieses Ereignis wird Tirol seinem Ruf als Sport- und Tourismusland Nummer eins der Alpen eindrucksvoll gerecht. Wir haben mit der Rad-WM die Gelegenheit unser einzigartiges Sommerangebot und die Schönheit Tirols einem Millionenpublikum zu präsentieren. Bis September 2018 werden wir auch den Ausbau des Tiroler Radwegenetzes, welches zukünftig sowohl der Bevölkerung als auch den radsportaffinen Touristen zur Verfügung stehen wird, abgeschlossen haben“, so Landeshauptmann Günther Platter.

Um die Bevölkerung auf den Event einzustimmen, wurde heute in der Maria-Theresien-Straße die offizielle Countdown Uhr der Heim-WM feierlich enthüllt. „Gänsehaut-Feeling erzeugten bei der WM in Bergen nicht nur die spektakulären Rennen, sondern vor allem auch die einzigartigen Fans am Straßenrand. Begeisterung für den Sport, Einheimische die mitfiebern und mitmachen sind die wichtigsten Zutaten für eine stimmungsvolle Veranstaltung“, betont Tourismusstadtrat Franz Xaver Gruber, der in Bergen bereits WM Luft schnuppern konnte.

Neben Landeshauptmann Günter Platter, Stadtrat Franz Xaver Gruber und den Vertretern des Organisationskomitees rund um Georg Spazier, Geschäftsführer der Innsbruck-Tirol Rad WM 2018 GmbH, den heimischen Radsportassen Stefan Denifl, Patrick Gamper und Benjamin Brkic, ließ es sich auch Kevin Benjamin, General Manager der Straßenrad-Weltmeisterschaften des internationalen Radsportverbandes (UCI), nicht nehmen, bei der Enthüllung mit dabei zu sein.

Die Uhr, welche die nächsten 333 Tage das Innsbrucker Stadtbild zieren wird, wurde von einem der offiziellen Sponsoren der Straßenrad WM, dem Schweizer Uhrenhersteller TISSOT, zur Verfügung gestellt. „Mit dieser einzigartigen Uhr wollen wir ein Jahr lang alle BesucherInnen der Maria-Theresien-Straße – eine der am meisten frequentierten Straßen Österreichs – darauf aufmerksam machen, dass die UCI Straßenrad WM im September 2018 hier zu Gast sein wird. Es ist uns ein Anliegen, mit dieser interaktiven Uhr auch die InnsbruckerInnen bzw. TirolerInnen mit einzubeziehen und gemeinsam auf die Heim-WM hinzufiebern“, so Georg Spazier, Geschäftsführer der Innsbruck-Tirol Rad WM 2018 GmbH.

Auch Kevin Benjamin, General Manager der Straßenrad-Weltmeisterschaften des internationalen Radsportverbandes (UCI), ist von der einzigartigen TISSOT Countdown Uhr begeistert: „Wir freuen uns, dass die TISSOT Countdown Uhr jetzt hier als Zeichen für die 2018 UCI Road World Championships aufgestellt wurde. Die Kurse der WM in Innsbruck-Tirol werden zu den schwersten zählen, die es jemals gab und für eine spektakuläre Rennwoche sorgen. Die Vorbereitungen für die WM laufen hervorragend und wir können es kaum erwarten, die schöne Region Innsbruck-Tirol durch den Rennradsport der ganzen Welt zu zeigen.“

Die Weltmeisterschaften starten am 22. September 2018. An acht Wettkampftagen messen sich die weltbesten StraßenradfahrerInnen in den Disziplinen Einzelzeitfahren, Mannschaftszeitfahren und Straßenrennen. Insgesamt werden zwölf Wettkämpfe in Tirol ausgetragen. Gestartet wird in unterschiedlichen Regionen des Landes (Ötztal mit der AREA 47, Hall-Wattens, Rattenberg im Alpbachtal Seenland und Kufstein) – das Ziel befindet sich immer im Herzen der Landeshauptstadt Innsbruck vor dem Landestheater. „Für uns Athleten sind die Weltmeisterschaften das Highlight des Jahres. Während wir bei Giro d‘Italia, Tour de France und Co. für unsere Teams fahren, stehen wir bei Weltmeisterschaften für die eigene Nation am Start. Stimmung, Atmosphäre und die Nähe zu den Fans sind bei den Weltmeisterschaften nicht zu überbieten“, beschreibt Tirols Rad-Aushängeschild Stefan Denifl das besondere Flair von Straßenradwettkämpfen.

Nach den relativ flachen Weltmeisterschaften in der Vergangenheit werden diesmal die SpitzenfahrerInnen durch die Topographie Tirols besonders gefordert werden. Um die Leistung der Athleten auch der heimischen Bevölkerung bewusst zu machen, haben sich die Veranstalter etwas Besonderes einfallen lassen. Mit der Countdown Uhr wurde ein Outdoor-Ergometer inklusive einer Wattanzeige aufgebaut. So kann jeder Interessierte seine eigene Leistung mit jener der Profis messen.

Weitere Informationen rund um die 2018 UCI Road World Championships sind auf der offiziellen Website, sowie auf Facebook, Instagram und Twitter zu finden.

v.l.n.r.: Vizebürgermeister Christoph Kaufmann, Florian Eder (Tissot), Georg Spazier (Innsbruck-Tirol Rad WM Gmbh 2018), LH Günther Platter, Kevin Benjamin (UCI), Stefan Denifl, Josef Margreiter (Tirol Werbung), Karin Seiler-Lall (Innsbruck Tourismus), Benjamin Brkic, Stadtrat Franz Xaver Gruber und Patrick Gamper
© Innsbruck-Tirol Rad WM 2018 GmbH

Downloads für diese Presseaussendung:

Zurück zur Übersicht