01.05.2017

Eschborn-Frankfurt

Bei echtem Klassikerwetter ging das Gran Fondo Team Tirol beim Traditionsrennen „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“ erstmalig in der Saison 2017 an den Start. Insgesamt an die 6.000 Jedermänner nahmen den selektiven Kurs in Angriff, auf dem später am selben Tag die Radprofis in strömendem Regen das Eliterennen über 218km absolvierten.

Der Start der Jedermänner erfolgte zwar auf trockener Straße, der angesagte Regen ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Am Feldberg, mit 870m der höchsten Erhebung des Taunus, war es dann soweit und der Himmel öffnete seine Schleusen. Der technische Kurs mit steilen Anstiegen und schwierigen Abfahrten verlangte gerade im Regen den Teilnehmern alles ab. Die Teilnehmer des Gran Fondo Team Tirols bewiesen Umsicht und Erfahrung und kamen alle ohne Sturz oder sonstige Zwischenfälle frierend aber glücklich ins Ziel.

Die Ergebnisse können sich dabei sehen lassen. So konnte Walter Weinseisen im Rahmen der Skoda Velotour 110km seine Altersklasse gewinnen, während Klaus Steiner insgesamt den 18. Gesamtrang belegte.

Frisch geduscht und aufgewärmt kam das Gran Fondo Team Tirol gerade rechtzeitig zum Finale des Profiklassikers und konnte so den Sprintsieg des Norwegischen Sprintstars Alexander Kristoff live miterleben.

Zurück zur Übersicht