Fr 23.03.2018

Nibali testet WM-Strecken


Die italienische Rad-Nationalmannschaft um den frisch gebackenen Mailand San Remo-Gewinner Vincenzo Nibali, dessen Bahrain Merida-Teamkollegen Franco Pellizotti und BMC-Profi Alessandro De Marchi inspizierte heute den Kurs der UCI Straßenrad WM 2018 in Innsbruck-Tirol. Erste Impressionen von Nibali: „Ich habe noch nie eine so harte WM Strecke gesehen!" Eine Abordnung der italienischen Rad-Nationalmannschaft um Teamchef Davide Cassani und Top-Favorit Vincenzo Nibali reiste gestern nach Innsbruck, um heute bei winterlichen Temperaturen die entscheidende Schlussrunde in Innsbruck zu inspizieren.

Zurück zur Übersicht